3 Fragen an Dr. Silke Claus, Geschäftsführerin der bayern design GmbH

Frau Dr. Claus, die MCBW startet im kommenden Jahr in die nächste Runde. Was bleibt und was gibt es 2014 Neues?
Wir können auf vielen Säulen der letzten beiden MCBWs aufbauen. Zentrales Element bleiben die Fachkonferenzen. Auch für 2014 sind wieder zahlreiche hochrangige Tagungen rund um das Thema Design fester Bestandteil des Programms. Mit dabei sind unter anderem der Deutsche Innovationsgipfel, die mcbw lectures sowie eine dreitägige Editorial design conference der tgm, Typographische Gesellschaft München. Daneben sind ein paar neue Konferenzen in Planung. Ein großer Schwerpunkt ist in diesem Jahr wieder das Thema Universal Design/Design für Alle, mit aktuellen Beiträgen aus Stadtplanung, Architektur und Produktdesign, sowie Forschungsprojekte aus dem Bereich Technologie und Mobilität, die sich im Rahmen der MCBW präsentieren. Daneben haben wir den Bereich der Talents gestärkt: Newcomer und kreative Köpfe sollen noch mehr Raum bekommen, sich auf der MCBW zu positionieren. Dazu arbeiten wir derzeit an verschiedenen Talents Plattformen. Außerdem werden wir unser Angebot zum Austausch der Community im Vorfeld und während der MCBW ausbauen und freuen uns schon auf einen spannenden Dialog.

Im nächsten Jahr steht die MCBW unter dem Motto „Design connects“. Was ist damit konkret gemeint?
Das Motto hat in zweifacher Hinsicht eine Bedeutung für die MCBW.  Zum einen hat gutes Design grundsätzlich eine vermittelnde und verbindende Funktion. Es ist die zentrale Brücke zum Produktverständnis und verbindet User mit Marken: Desgin connects. Zum anderen war einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren der letzten MCBW die Vernetzung von Menschen. In den unterschiedlichen Begegnungsräumen und Veranstaltungen fand ein intensiver Austausch statt. Das verbindende Thema Design hat somit Menschen direkt zusammengebracht: Design connects.

Was wünschen Sie sich für die kommende MCBW?
Die MCBW soll der Treffpunkt sein, auf dem neue Projekte und Aufträge initiiert werden, wo ein internationales Publikum spannende Beiträge und Veranstaltungen erlebt, die bei den Besuchern nachwirken. Wir möchten neue Leitbilder für die Entwicklung von Gestaltung schaffen und Diskurse zwischen Partnern und Besuchern ermöglichen, aus denen beide Seiten viel mitnehmen können. Und natürlich freuen wir uns, wenn der Standort Bayern unter dem Aspekt Kreativität international bekannt wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>