BMW i DESIGN TALK “DESIGN FOR SUSTAINABILITY”

© BMW

© BMW

Bei der BMW Group werden die Themen Nachhaltigkeit und Design groß geschrieben. Benoit Jacob, Leiter Projekte Initialphase & BMW i Design, gibt einen Einblick, was das bei BMW genau bedeutet.


Herr Jacob, auch im Jahr 2014 ist BMW wieder Partner der Munich Creative Business Week. Was ist aus Ihrer Sicht das Besondere an der MCBW?
Die Munich Creative Business Week fördert mit einer großen Range an Veranstaltungen, darunter unter anderem Ausstellungen, Werkstattbesuche oder auch Podiumsdiskussionen, nicht nur München als Designstandort, sondern auch das Bewusstsein für Design und dessen Möglichkeiten. Das Programm ist bunt gemischt,  die Locations auf ganz München verteilt. Im Fokus stehen die Themen Nachhaltigkeit und innovative Materialien. Schwerpunkte, die auch bei BMW Group Design im Vordergrund stehen.

Was werden Sie im Rahmen der MCBW anbieten?
2014 werden wir sowohl bei BMW Lenbachplatz als auch im BMW Museum und in der
BMW Welt verschiedene Programmpunkte verwirklichen. So gebe ich, im Rahmen einer Sonderausstellung zum Thema BMW i, einen Einblick in den BMW Designprozess und erläutere, wie wir bei BMW i Nachhaltigkeit definieren. Karim Habib, der das Design von BMW Automobile verantwortet, präsentiert – ebenfalls im Rahmen einer Sonderausstellung – die Ergebnisse aus zwei aktuellen Kooperationen: das BMW Zagato Coupé und das BMW Pininfarina Gran Lusso Coupé. Im BMW Museum sind außerdem die neue  BMW R nineT und Bikebuilder Urban Motor zu Gast. Ein Highlight für groß und klein ist sicherlich der Familienworkshop im Junior Campus der BMW Welt. Im BMW Museum und in der BMW Welt finden während der gesamten MCBW zusätzlich Designführungen statt.

Sie sagen, BMW i definiert Nachhaltigkeit neu. Können Sie das genauer erläutern?
Wir haben uns bei BMW i intensiv mit der Frage auseinandergesetzt, was Nachhaltigkeit im Rahmen individueller Mobilität nicht nur heute, sondern in Zukunft bedeutet und welchen Beitrag wir als Designer leisten können. Schnell wurde uns klar, dass wir einen holistischen Ansatz verfolgen wollen. Keine Zwischenlösungen, oder Kompromisse. Wir haben das Thema individuelle Mobilität von allen Seiten bedacht und ein integriertes System geschaffen. Unsere Fahrzeuge sind von der Rohstoffgewinnung bis hin zum Recycling auf Nachhaltigkeit fokussiert: Antrieb, Bauweise und Materialien spiegeln das wider. Darüber hinaus bieten wir Mobilitätsdienstleistungen an. Eine intelligente und effiziente Vernetzung der persönlichen Mobilität, vom „zu Fuß gehen“, über das Fahrradfahren, den öffentlichen Verkehr bis hin zu Car Sharing und dem eigenen Fahrzeug, wird mit BMW i möglich.

Und was bedeutet Nachhaltigkeit für Sie persönlich?
Eine Selbstverständlichkeit. Als Designer, der für künftige Produkte arbeitet, ist es selbstverständlich für mich, mich mit dem Thema Nachhaltigkeit zu beschäftigen und alle meine Ideen daraufhin zu überprüfen. Ich sehe das auch nicht als Hindernis, oder Einschränkung. Ganz im Gegenteil, es eröffnet viele neue Wege so zu denken. Lösungen können oft viel einfacher sein, weil sie auch noch in einer weit entfernten Zukunft verstanden werden sollen. Das Thema Nachhaltigkeit ist für mich ein Riesenthema, das jeden von uns in nahezu jeder Lebenslage betrifft. Ich finde das sehr spannend.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>