Faszination Holz

© Pfleiderer GmbH Stefan Brommler

© Pfleiderer GmbH
Stefan Brommler

Die Pfleiderer GmbH gehört zu den führenden europäischen Herstellern von Holzwerkstoffen sowie Oberflächenveredelungen und ist Sponsor der MCBW 2014. Stefan Brommler, Leiter Vertrieb Objektgeschäft des Unternehmens, im Gespräch zur Munich Creative Business Week.


Herr Brommler, bitte stellen Sie unseren Lesern die Pfleiderer Holzwerkstoffe GmbH kurz vor!
Pfleiderer ist ein europaweiter Hersteller von Holzwerkstoffen und führend auf diesem Gebiet. Unter der Marke Pfleiderer sind nun seit 2013 drei Spezialisten für Holzwerkstoffe und Oberflächenveredelungen vereint: Duropal, Wodego und Thermopal.

Warum ist Holz in der heutigen Zeit noch immer ein so beliebter Werkstoff? Und wohin geht der Trend im Innenausbau?
Holz ist und bleibt der Klassiker, egal ob wir über natürliches, rustikales oder eher edel, elegantes Holz reden. Ein Holz steht für eine Wertigkeit, Beständigkeit und auch Gemütlichkeit.
Das Leben ist inzwischen sehr facettenreich und vielfarbig, unterstützt durch Internet, Handy und Fernsehen. In diesem Pop-Up-Cocktail versucht man einen Gegenpol zu finden und besinnt sich auf das Ursprüngliche, das Handwerkliche, das Wertige oder übt sich in Zurückhaltung. Dieses zeigt sich in der Gestaltung bzw. beim Materialeinsatz in der Form, dass Hölzer mit natürlichen Optiken bis hin zu used-look Optiken verwendet werden.

Worauf legen die Endverbraucher wert, wenn es um das Thema Nachhaltigkeit geht?
Das Verhalten unserer Kunden und Planer ändert sich mehr und mehr. Klar, suchen alle nach Individualität, dem Besonderen der Einzigartigkeit – jedoch muss es immer bezahlbar sein.
Außerdem finden wir auf den Produkten unseres täglichen Lebens immer mehr und verschiedenste Ökolabel und Zertifizierungskennzeichnungen, die unsere Sinne für Ökologie und Nachhaltigkeit schärfen und somit natürlich auch bei unserer Kundschaft eine steigende Nachfrage nach diesen Produkten hervorrufen

Sie sind Sponsoringpartner der diesjährigen MCBW. Was erhoffen Sie sich davon und was waren Ihre Beweggründe?  
Das Ausstellungsthema „Hit The Future“ im Rahmen der MCBW MOMENTE hat uns angesprochen und letztlich überzeugt haben uns die Fragestellungen im Konzept: „Welche Alternativen bietet Design im Hinblick auf einen zukunftsweisenden Umgang mit Material, Ressourcen, Energie und Verteilung? Welche Rolle spielen dabei neue Produktionsmethoden und neue Formen der Zusammenarbeit?“ Mit derartigen Fragen beschäftigen sich auch Unternehmen täglich. Wir erhoffen hierdurch neue Blickwinkel und Kontakte.

Worauf freuen Sie sich speziell bei der MCBW und welche Veranstaltungen sollte man keinesfalls verpassen?
Wenn wir eine Empfehlung aussprechen dürfen, dann diese: aufmerksames Programm-Studium und dann zwischen den für einen persönlich spannendsten Themen pendeln!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>