Im Dialog: Simon Betsch, Managing Director KMS TEAM über die MCBW

1. Warum machen Sie bei der MCBW mit?

Die MCBW ist eine feste Design-Größe in Deutschland und auch international ein renommiertes Design-Event. Das vielseitige Programm bietet für jeden Designinteressierten das passende Format. Nach dem großen Erfolg in diesem Jahr – über 150 Gäste nahmen an unserem Markenvortrag teil – freuen wir uns sehr auf die MCBW 2015. Wir starten mit einem Vortrag passend zum Themenschwerpunkt Metropolitan Ideas: »München. New York. Peking. Tokyo.«. Am 24. Februar beleuchten wir – gemeinsam mit Top-Designern aus den Metropolen – die Themen Design, gute Gestaltung und Marke aus unterschiedlichen kulturellen Perspektiven.

KMS TEAM2. Was erhoffen Sie sich von der Teilnahme bei der MCBW?

Wir nutzen die Reichweite der MCBW, um unsere Bekanntheit weiter zu steigern und vor allem Design-Nachwuchs zu rekrutieren sowie den Kontakt zu Hochschulen zu intensivieren. Natürlich möchten wir auch potenzielle Auftraggeber ansprechen. Darüber hinaus können wir unseren Gästen einen fachlichen Mehrwert bieten und unsere Kontakte in die internationale Design-Szene ausbauen.

3. Was verbinden Sie mit dem Themenschwerpunkt Metropolitan Ideas?

Das diesjährige globale Schwerpunktthema, das Design unter anderem mit Stadtentwicklung, Mobilität und Urban Lifestyle verbindet, trifft den Nerv der Zeit. Auch unsere Arbeit wird immer globaler – und deutsche Designkompetenz ist heute international gefragt. Wir betreuen seit einiger Zeit ein führendes japanisches Unternehmen, dessen Marke wir strategisch neu positioniert haben, um die Internationalisierung voranzutreiben – und die Zusammenarbeit funktioniert sehr gut auch über Ländergrenzen hinweg.

4. Gibt es weitere Zukunftsthemen im Design?

Das visionäre Denken der Designer setzt Dinge um, die vielleicht vorher nicht realisierbar waren. Design muss den Anspruch haben, unsere Gesellschaft zu gestalten und Aufgaben zu lösen. Das heißt: Design sollte sich sozialer und gesellschaftspolitischer Themen annehmen und nachhaltige Konzepte erarbeiten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>