Das intelligente Badezimmer

Gerade für ältere Menschen sind die neuen, intelligenten Badezimmer-Lösungen eine Möglichkeit, länger alleine leben zu können und damit nicht auf fremde Hilfe angewiesen zu sein. Dabei stellt sich allerdings für viele die Frage: Wollen wir so leben? Wie schmal ist der Grat zwischen hilfreicher Unterstützung und Kontrolle?

intelligentes BadezimmerDas intelligente Badezimmer ist ein sensorgestütztes Assistenzsystem. Damit kann man Menschen überwachen – zum Beispiel im Badezimmer. Gerade für Senioren, die beispielsweise dement oder nach einem Schlaganfall nicht mehr topfit sind, und für deren Angehörige kann das eine enorme Erleichterung bedeuten.

Was hat das intelligente Badezimmer zu bieten? Dort wissen Fliesen, wie schwer eine Person ist. Der Toilettensitz passt sich automatisch an die Höhe an. Zusätzlich gibt es noch einen intelligenten Spiegel: Piktogramme zeigen an, was noch zu tun ist. So werden die Bewohner über den Spiegel daran erinnert, was noch zu erledigen ist. Die Sensoren reagieren auf Berührung und so sind verschiedene Abfolgen programmierbar: waschen, Zähne putzen, rasieren, kämmen. Zusätzlich erkennt das System, wann geduscht wurde und wann wieder geduscht werden muss – und erinnert die Person via Bildchen daran. Wurde eine Aufgabe erledigt, kann das am interaktiven Spiegel durch eine Berührung vermerkt werden. Selbst ein Pillenschrank, der mittels Lautsprecher mit dem Bewohner Kontakt aufnimmt und ihn an die Tabletteneinnahme erinnert, ist keine Zukunftsmusik mehr. Sicherlich eine große Hilfe für Senioren und deren Angehörige in punkto Sicherheit und Zuverlässigkeit und ebenso ein gutes Tool zur Selbstkontrolle bzw. dafür, dass die Angehörigen bzw. Betreuer den Überblick behalten über die täglichen essentiellen To do’s.

BU: http://www.koelnerleben-magazin.info/wp-content/uploads/2012/09/REHA11_1420M.jpg

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>