Im Dialog: Hannes Gumpp, Designer aus München

GRANTLERS CORNER web

Ⓒ GRAPHIC DESIGN CHRISTINA MAYER

1. Grantler’s Corner bei der MCBW 2015: Warum machen Sie mit?

Für mich ist die MCBW auf einem guten Weg. Das geht nicht von einem Jahr auf das andere, sondern muss sich entwickeln. Und ich finde, die MCBW entwickelt sich weiter! Unser Diskussionsformat – die Grantler´s Corner – findet nun im zweiten Jahr statt. Dadurch ist man kontinuierlich im Austausch mit dem Organisationsteam und anderen, die sich in diesem Rahmen engagieren. Was man spürt, übrigens auf allen Ebenen bis hin zum Wirtschaftsministerium, ist eine wirkliche Ernsthaftigkeit in der Auseinandersetzung – und eine Offenheit gegenüber Ideen.

2. Sie erhoffen sich eine gute Veranstaltung. Können Sie mehr dazu sagen?

Ich bin gespannt – und erhoffe mir in der Tat einfach nur eine gute Veranstaltung. Dass es auch dieses Jahr wieder ein spannender Abend wird. Wir hoffen auf Momente, in denen man spürt, es ist echt, es passiert gerade etwas. Dieses Gefühl von… es war nicht leicht, aber es hat sich gelohnt.

3. Was verbinden Sie mit Metropolitan Ideas?

Ist man vom Typ her schon ein Grantler, wenn man solchen Claims zunächst etwas skeptisch gegenüber steht? Andererseits, wenn es jemandem gelingt, das mit Inhalt zu füllen, schätze ich es umso mehr. Ein Beispiel: Oliver Herwigs neues Diskussionsformat “Design Bus”. Hier lädt er jeweils zwei Dialogpartner ein und verknüpft deren Gespräch mit konkreten Orten in der Stadt. Das gefällt mir.

4. Gibt es weitere Zukunftsthemen im Design?

Sicher – aber ich denke, die Gegenwart bietet schon genügend Stoff. Wenn man sich damit auseinandersetzt entsteht etwas – und das ist dann vielleicht die Zukunft?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>