What if… thinking alternative Metropolitan Ideas

Am Dienstag, den 24. Februar, finden im Rahmen des MCBW FORUMS die MCBW LECTURES statt. Die Sprecher der MCBW LECTURES wagen einen Blick in die Zukunft der Metropolen. Mit der Frage ‘Was wäre wenn …’ beziehen sie Position zu aktuellen Fragen des Designs.

Welche Alternativen gibt es zu den derzeitigen Szenarien der Metropolen-Diskussion? Zwischen schrumpfenden Städten in der nördlichen und chaotisch wachsenden Städten in der südlichen Hemisphäre? Zwischen urbanem Luxusleben und einem Existieren jenseits der Armutsgrenze, zwischen Umgang mit den Folgen des Industriezeitalters einerseits und den im großen Stil neu erdachten, hochtechnologischen Megacities der Wissensgesellschaft andererseits?

Wer gestaltet eigentlich unsere Städte?

Wir können mit den MCBW LECTURES und der Designausstellung HIT THE FUTURE_METROPOLITAN DESIGN bestimmt nicht die ganz großen globalen Fragen beantworten, dafür aber Alternativen aufzeigen, bei denen mit Hilfe von Design eine Brücke zum Menschen geschlagen wird: Sei es, dass Designer neue Versorgungswege mit Lebensmittel erdenken oder unsere Wohnungen zu einem autarken Ecosystem umwandeln, in dem alles verwertet wird und nichts Abfall ist. Oder, dass sie auf Basis aktueller Forschungsergebnisse ästhetische Objekte zur unabhängigen Energieversorgung entwickeln, nachbarschaftliche und persönliche Kommunikationssysteme erdenken und auch das soziale Intervenieren im anonymen Großstadtraum nicht vergessen. Die Ideen des METROPOLITAN DESIGN zeigen neue Wege auf, die das urbane Leben der Zukunft attraktiv und lebenswert machen und vor allem, es wieder in die Hände der Bewohner zurückverlagern. Sie bieten eine ernstzunehmende Gegenposition zur schnellen Verdichtung und Monokultur der Metropolen.

Weitere Informationen zum MCBW LECTURES Programm finden Sie unter:

http://www.mcbw.de/mcbw-2015/mcbw-forum/programm/detailseite/event/mcbw-lectures-metropolitan-ideas.html

microbial home

Ⓒ Courtesy of Philipps Design

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>