bayern design: Mitbegründer des World Design Weeks Networks

Auf Einladung durch die Regierung der Niederlande besucht Dr. Silke Claus, Geschäftsführerin von bayern design, auf einer Inspirationsreise zum Social Design in der Niederlanden die Dutch Design Week und wichtigste Creative Spots in Eindhoven, Rotterdam und Amsterdam. Im Zuge dieser Geschäftsreise nahm Dr. Silke Claus am vergangen Wochenende auch an der Gründungszeremonie des World Design Week Network teil, einem weltweiten Netzwerk der Veranstalter von Designwochen.

img_1043

Neun Vertreter international renommierter Designwochen haben die Gründungsverträge unterzeichnet und sich zu einem Netzwerk zusammengeschlossen, um ihre Beziehungen untereinander zu  intensiveren und dadurch die hohe Qualität der Veranstaltungen zu sichern. Wichtige Ziele sind die Stärkung der Kreativwirtschaft im Allgemeinen und die Unterstützung junger und neuer Talente im Besonderen.
Neben der von bayern design ausgerichteten Munich Creative Business Week sind beispielsweise auch die Designwochen aus Barcelona, Beijing, Helsinki, Mexiko, San Francisco, Seoul, Tokyo und Toronto beigetreten. Mittlerweile interessieren sich rund 35 Veranstalter von Designwochen für eine Mitgliedschaft im World Design Week Network.

Auf der anschließenden dreitägigen Inspirationsreise zum Social Design in den Niederlanden besuchte die deutsch-österreichische Delegation die wichtigsten Creative Spots in Eindhoven, Rotterdam und Amsterdam. Von deutscher Seite waren u. a. Kurt Kapp, Stellvertretender Leiter Referat für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München, und Alexander Fortunato, Referent Kultur- und Kreativwirtschaft IHK Nürnberg für Mittelfranken, dabei. Wichtige Vertreter der niederländischen Politik, Wirtschaft und Kultur begleiteten die Delegation bei ihrer Reise. Der Besuch der Dutch Design Week 2016 in Eindhoven gehörte zu einem der Höhepunkte: Auf der größten Designmesse des Landes präsentierten sich rund 2500 Designer aus dem In- und Ausland und stellten vom 22. bis 30. Oktober ihre Projekte vor. An rund 100 Orten der Stadt warden Ausstellungen, Vorlesungen und Preisverleihungen geboten.






Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>