Sommerfestival: Silicon Vilstal

3D-Goass-e1467814237568Wir zeigen uns und anderen, was das Vilstal schon heute zu bieten hat. Und wir lernen zusammen, was in „digitalen“ Zeiten aus dem Vilstal noch alles werden kann. Das ist die Grundidee von Silicon Vilstal, einer privaten Initiative des Geisenhauseners Helmut Ramsauer. Dazu gibt es interessante Veranstaltungen mit internationaler Experten, Initiativen aus ganz Deutschland und spannenden regionalen Akteuren.

Das Festivalwochenende beginnt am Freitag mit einer Abendveranstaltung im Augustinerstadl des Trachtenkulturzentrums Holzhausen. Der internationale Trendscout Raphael Gielgen von Vitra wird dort über die schon beginnende Zukunft der Arbeitswelt sprechen. Der weltweit renommierte Architekt Peter Haimerl wird den Bogen von seinen heimatlichen Aktivitäten im Bayerwald bis zu innovativen Architekturtrends spannen. Über Open Innovation als neuen Innovationsansatz wird Dr. Gregor Jawecki sprechen, der Leiter von Hyve Innovation Research. Annemarie und Martin Zehetbauer werden erzählen, wie das Online-Kinderhaus Blaubär quasi aus einer Silvesterlaune entstand.

Trachten-Saal-Holzhausen-e1467814656854

Stefanihof2-e1467814504638

Am Wochenende folgen Mitmach-Workshops für Kinder und Erwachsende von 3D-Druck, über Design Thinking Kurse, einem „Autocampus“, „Patentfrühstück“ bis hin zu Bustouren an spannende Innovationsorte rund um Vilsbiburg und Geisenhausen.

Für die meisten Veranstaltungen im Rahmen von Silicon Vilstal ist eine Anmeldung erforderlich.

Silicon Vilstal wird durch aktives Mitmachen unterstützt vom Ostbayerischen Kulturforum, dem Landkreis Landshut, den Kommunen Vilsbiburg und Geisenhausen sowie vielen überregionalen und lokalen Unternehmen.

Bildmaterial: www.siliconvilstal.com

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>