Arbeit ohne Stau

brand eins Korea-Special –

Südkorea will den Weg zur Arbeit abschaffen.
Über eine Revolution von oben.

Als Hong-Jin Kim im Fernsehen die Bilder des Hochwassers in Seoul sah, wusste er, dass etwas mit seinem Heimatland nicht stimmte. Genauer gesagt: mit dem Arbeitsethos der Einwohner. Während die südkoreanische Hauptstadt im Juli 2011 hüfthoch unter Wasser stand, Straßen nur mit dem Boot passierbar waren, mehr als 100 Autos weggespült wurden und 32 Menschen ums Leben kamen, blieben die Koreaner keineswegs, wie man vermuten könnte, zu Hause. Vielmehr kämpften sie sich durch die Fluten, ruinierten sich Anzüge und Kostüme, um nur ja keinen Tag im Büro zu verpassen. “Wir arbeiten zu viel”, so Kim, “und wir arbeiten falsch.”

Der Manager hat viel von der Welt gesehen. Er war lange bei British Telecom beschäftigt, trägt seit seiner Rückkehr nach Südkorea beim heimischen Pendant Korean Telecom (KT) den imposanten Titel Senior Executive Vice President of Office of Service Transformation and Optimization und soll dafür sorgen, dass neben Hightech auch eine moderne Arbeitsweise Einzug hält. Damit niemand durch Hochwasser watet, nur weil er meint, im Büro unabkömmlich zu sein. Und die Technik dazu verwendet wird, dass Menschen nicht mehr, sondern cleverer arbeiten. “Smart Working” hat sich dafür als Modebegriff in Korea etabliert, und Kim nahm an einer Konferenz teil, die das Thema noch populärer machen sollte.

Weiter lesen … 

 

Unknown

Mit freundlicher Genehmigung vom brand eins Wirtschaftsmagazin, Medienpartner der MCBW 2017 
Erschienen in der Ausgabe 03/2012, Schwerpunkt: Relevanz

Autor: Markus Albers
lebt als Autor und Unternehmer in Berlin. Er ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der Agentur Rethink sowie Mitgründer des Expertennetzwerks Neuwork. Seine Texte wurden unter anderem in Monocle, Die Zeit, SZ-Magazin und der Welt am Sonntag veröffentlicht. Bücher: „Meconomy“, „Rethinking Luxury”“ und der Wirtschafts-Bestseller „Morgen komm ich später rein“. Zu den Buchthemen hält er Vorträge, moderiert Panels und Workshops.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>