SimCity

– brand eins Korea-Special –

Die Retortenstadt Songdo bietet alles, was die gehobene Mittelschicht Südkoreas begehrt: Öko-Hochhäuser, smarte Verkehrsmittel, kurze Wege, saubere Straßen – und allmählich füllt sie sich sogar mit Leben.

Korea_01

Edles Wild: Weil die Bewohner naturnah und kinderfreundlich wohnen wollen, äsen im Gehege des Central Parks von Songdo Rehe

Korea_02

Schön gedacht: In Songdo City, vor den Toren Seouls, hat alles seine Ordnung. Rings um den großen Park am Flussufer liegen ein Golfplatz, eine internationale Schule und ein Einkaufszentrum.

Korea_03

Entworfen hat das Ensemble die New Yorker Baufirma Gale International, deren Büro im schönsten Gebäude residiert, dem Northeast Asia Trade Tower. Durch das große Panoramafenster des 23. Stocks wirkt die Stadt wie eine Karte des Computerspiels „SimCity“: hier der Wohn-, dort der Geschäftsbezirk, dazwischen ein Naherholungsgebiet mit Park und künstlichem Salzwasserbecken. Noch sind die Bäume, die später einmal zum Lustwandeln im Schatten anregen sollen, Setzlinge und die Mülleimer, die den Abfall per ­Unterdruck in die Tiefe saugen, fleckenlos.

 Weiter lesen … 

 

Mit freundlicher Genehmigung vom brand eins Wirtschaftsmagazin, Medienpartner der MCBW 2017

Erschienen in der Ausgabe 10/2015, Schwerpunkt: Immobilien

Autor: Sören Kittel
lebt derzeit in Berlin und arbeitet bei der Funke-Medien-Gruppe (Berliner Morgenpost, Hamburger Abendblatt, WAZ, etc.). Sein Buch „An guten Tagen kannst du den Norden sehen“ über Südkorea ist gerade bei DuMont erschienen.

Foto: Jun Michael Park
is a documentary photographer from Seoul, South Korea, represented by laif Photo Agency. Jun’s work “Sewol Aftermath” was selected for exhibition at the 5th Lumix Festival for Young Photojournalism in Hanover, Germany

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>